Best Practices

Südtirol hat sich aufgemacht, eine Modellregion für nachhaltige alpine Mobilität zu werden. Zwar lässt der Verkehr, der sich jedes Wochenende durch das Pustertal oder an Regentagen durch Bozen wälzt, oftmals an der Erreichbarkeit dieses Zieles zweifeln. Und auch die Werte so mancher Feinstaub- und Stickoxidmessstation lassen immer noch zu wünschen übrig. Doch gibt es in Südtirol bereits einige Projekte und Maßnahmen, die wesentlich dazu beitragen, den Verkehr umweltfreundlicher zu gestalten. ...mehr

Neben einem sehr attraktiven Angebot im öffentlichen Nahverkehr, dem gut ausgebauten Radwegenetz und der zunehmenden Verfügbarkeit von Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge gibt es zahlreiche private und öffentliche Initiativen, die als vorbildlich bezeichnet werden können. Diese Initiativen sind es allemal wert, auf dieser Seite genannt und vorgestellt zu werden. Ein Hotel, das seine Gäste mit dem Elektrofahrzeug am Bahnhof abholt; eine Veranstaltung, bei der die Besucher mit Shuttlebussen an die verschiedenen Standorte gebracht werden; ein Unternehmen, das Maßnahmen des Mobilitätsmanagements umsetzt, um den Mitarbeitern den Umstieg auf umweltfreundliche Transportmittel zu erleichtern: Alle diese Beispiele gibt es in Südtirol bereits und machen die bunte Welt der nachhaltigen Mobilität deutlich. Und Sie? Kennen Sie ein Beispiel für ein Erfolgsmodell, ein Best Practice, oder haben Sie selbst ein solches geschaffen? Gerne können Sie dieses Projekt auf dieser Seite vorstellen, wir freuen uns über Ihre Info und Kontaktaufnahme: greenmobility@sta.bz.it.

 

 

 

Artikel zum Thema Best Practices