Südtirol Rad – ganz Südtirol mit dem Leihrad

Südtirol Rad wendet sich an all jene, die entweder kein eigenes Rad haben oder das Fahrrad nicht mit in den Urlaub nehmen möchten, sowie an alle Einheimischen, die die eigene Heimat mit dem Rad erkunden möchten. Das vorbildliche Angebot wurde für den Südtiroler Mobilitätspreis 2017 nominiert.

20 Verleih-Stationen befinden sich entlang der Südtiroler Radwege und bieten zwischen Reschen und Vierschach sowie zwischen Brenner und Kaltern insgesamt 5.800 Bikes, darunter Trekking-Räder, Mountainbikes, Rennräder, Bikes für Kinder und E-Bikes. Anhänger für Kinder, Hunde oder Gepäck, Fahrradhelme, Seitentaschen und Kindersitze können ebenfalls ausgeliehen werden.

Jedes Leihfahrrad kann an jeder beliebigen Station von Südtirol Rad wieder zurückgegeben werden, sodass man die Radtour auch so planen kann, dass es fast nur bergab geht. Im Schnitt befindet sich alle 25 km eine Fahrradverleih-Station, direkt an den Bahnhöfen oder an wichtigen Verkehrsknotenpunkten, damit eine umweltfreundliche An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln problemlos möglich ist. So braucht man dieselbe Strecke nicht zwei Mal fahren und kann ganz spontan entscheiden, wie viele Kilometer man radeln möchte. Das passende Ticketangebot gibt es auch: Mit der Bikemobil Card können alle öffentlichen Verkehrsmittel in Südtirol 1, 3 oder 7 Tage lang genutzt und zusätzlich an einem Tag ein Fahrrad ausgeliehen werden. 

23.11.2017 − Südtiroler Mobilitätspreis 

Weitere Informationen

www.suedtirol-rad.com