Die Mobilcard - Urlaub vom Auto

ÖPNV

Was für Einheimische der Südtirol Pass, ist für Touristen die Mobilcard: eine günstige und unkomplizierte Möglichkeit, den öffentlichen Nahverkehr in Südtirol zu nutzen.

Die Mobilcard ermöglicht es, an einem, drei oder sieben aufeinander folgenden Tagen sämtliche öffentliche Verkehrsmittel in Südtirol unbegrenzt zu nutzen. Die Karte gilt außerdem in den Regionalzügen zwischen Brenner und Trient sowie im Schweizer Postauto zwischen Mals und Müstair.

Gegen Aufpreis kann man mit der Mobilcard auch sein eigenes Fahrrad mitnehmen. Die Alternative zum zusätzlichen Fahrradticket heißt „bikemobil Card“: Sie erlaubt zusätzlich zur Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel an einem Tag der Wahl innerhalb des Gültigkeitszeitraumes auch ein Fahrrad auszuleihen. Das darf zwar nicht im Zug oder Bus mitgenommen werden, aber kann an einer beliebigen Südtirol Rad-Leihstation ausgeliehen und zurückgegeben werden. So kann man zum Beispiel mit der Bahn bergauf nach Mals fahren, dort ein Fahrrad ausleihen, gemütlich bergab nach Meran radeln und dort das Fahrrad wieder abgeben.

Eine dritte Variante der Mobilcard ist die „museumobil Card“. Mit ihr können innerhalb des Gültigkeitszeitraumes auch etwa 80 Museen und Ausstellungen besucht werden – vom Messner Mountain Museum über das Südtiroler Archäologiemuseum in Bozen bis zum Fremdenverkehrsmuseum Hochpustertal. Auch für Einheimische ein attraktives Angebot, um neue Ecken Südtirols zu entdecken!

diesen Artikel teilen