Das Südtiroler Fahrrad-Verleihnetz

Radmobilität

Mit Rückenwind talabwärts radeln ohne sich davor auf den Berg zu plagen? Insgesamt 55 Verleihstationen und die Bikemobil Card machen es möglich.

Mit Bahn und Bus hinauf zur Passhöhe, dort ein Fahrrad ausleihen, hinunter ins Tal sausen, gemütlich im Gasthaus einkehren – und am Zielort das Fahrrad einfach wieder abgeben und mit dem Zug zurückfahren, ohne dass man das Fahrrad in Zug oder Bus verladen muss. Klingt wie ein Traum? In Südtirol ist das Realität!

Dank der 20 „Südtirol Rad“ und 35 „PapinSport“-Stationen können an insgesamt 55 verschiedenen Orten entlang der beliebtesten Südtiroler Radrouten Fahrräder ausgeliehen werden – zum Beispiel am Reschenpass, in Mals, am Brenner oder im Hochpustertal. Die Rückgabe ist dann an einer anderen Station möglich, um den Rücktransport des Fahrrads kümmern sich die Anbieter. Achtung: Räder, die bei „Südtirol Rad“ ausgeliehen werden, können aus organisatorischen Gründen nur bei einer Verleihstelle von „Südtirol Rad“ abgegeben werden. Räder, die bei „PapinSport“ ausgeliehen werden, können nur bei „PapinSport“ zurückgegeben werden.

Insgesamt stehen etwa 13.000 Fahrräder sowie 1.600 E-Bikes zur Verfügung. Die Verleihstationen befinden sich meist direkt an Zug- und Busbahnhöfen, damit eine umweltfreundliche An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln problemlos möglich ist. Das passende Ticketangebot gibt es auch: Mit der Bikemobil Card können alle öffentlichen Verkehrsmittel in Südtirol 1, 3 oder 7 Tage lang genutzt und zusätzlich an einem Tag ein Fahrrad ausgeliehen werden.

diesen Artikel teilen