Foto: STA

22.12.2016 - Südtirols Landschaft im Zug virtuell erleben

News ÖPNV

22.12.2016

Bequem Zug fahren und zugleich 360°-Panoramabilder der Umgebung betrachten: Auf der Strecke Mühlbach-Innichen ist das für Fahrgäste der FLIRT-Züge möglich.

Zum Anschauen der 360°-Panoramabilder wird lediglich ein Smartphone, ein Tablet oder ein Laptop benötigt, mit dem man über das öffentliche WLAN (RailLan) auf das zugeigene OnBoard-Portal zugreifen kann. Ein GPS-Signal bestimmt den Standort des Fahrgastes und liefert während der Zugfahrt nicht nur 3-D-Luftaufnahmen der vorbeiziehenden Berglandschaften und Dörfer, sondern auch die dazugehörigen Informationen – etwa die Bezeichnung der einzelnen Berggipfel und touristischer Highlights. Auch die aktuelle Meereshöhe und die Reisegeschwindigkeit werden in Echtzeit angezeigt.

„Wir wollen den öffentlichen Nahverkehr in Südtirol so nutzerfreundlich wie möglich gestalten – dazu gehört natürlich ein gutes und umfassendes Angebot, das kontinuierlich ausgebaut und verbessert wird“, sagt Mobilitätslandesrat Florian Mussner.

Das OnBoard-Portal wird von der STA – Südtiroler Transportstrukturen AG gepflegt. Die Luftaufnahmen werden von der Stiftung Südtiroler Sparkasse im Rahmen des Projektes „Südtirol Panorama-Tour“ zur Verfügung gestellt. Die technische Umsetzung des virtuellen Fluges im Zug erfolgte durch das Bozner Unternehmen Spherea3D.

diesen Artikel teilen