Quelle: LPA

16.05.2017 - Sellajoch neu er-fahren: Nachhaltiges Bergerlebnis an neun Tagen

News Mobilität und Nachhaltigkeit

16.05.2017

#DOLOMITESVIVES: Unter diesem Leitmotiv ist das Sellajoch an neun Sommertagen nur mit nachhaltigen Verkehrsmitteln erreichbar. Es gibt ein lebendiges Kultur- und Kulinarik-Programm.

Mit #DOLOMITESVIVES (lebendige Dolomiten) beginnt am 5. Juli für die Dolomitenpässe eine neue Ära. Die Aktionen zu #DOLOMITESVIVES wurden am 15. Mai in Bozen vom Umweltlandesrat Richard Theiner, seinem Trentiner Amtskollege Mauro Gilmozzi, Mobilitätslandesrat Florian Mussner und Marco Pappalardo, der frühere Leiter der Kommunikationsabteilung von IDM, vorgestellt.

Neunmal ist im Juli und August die Passstraße aufs Sellajoch jeweils am Mittwoch von 9 bis 16 Uhr für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor gesperrt. Auf den Straßen unterwegs sein dürfen dann nur mehr elektrobetriebene Fahrzeuge, Fahrräder und Fußgänger, die Busse des öffentlichen Personennahverkehrs und die Materialtransporter der Steinbrüche.

Zwei Buslinien sind eigens für die emissionsfreien Mittwoche eingerichtet worden, und zwar eine Linie von Plan de Gralba bis zum Sellajochhaus (alle 15 Minuten) und von Corvara zum Sellajochhaus (stündlich). Auch eine Anbindung in das Fasstal ist gegeben.

Die erste Etappe für das dynamische Konzept unter dem Leitmotiv #DOLOMITESVIVES ist am 5. Juli. Mit Veranstaltungen rund um die Küche, Musik und Geschichten der Dolomiten können alle die Bergwelt auf besondere Weise und mit allen Sinnen erleben, wobei die Tourismusorganisationen von Gröden, Alta Badia und Val di Fassa die Organisation der Veranstaltungen übernehmen. So gibt es eine „Taste tour“ mit Leckerbissen aus regionalen Zutaten, zubereitet von Sterneköchen auf sechs Hütten (Alta Badia), ebenso wie geführte Wanderungen, Treffen mit Persönlichkeiten aus dem Dolomitengebiet (Gröden) und Konzerte mit lokalen Musikern (Val di Fassa). Jede Themenveranstaltung findet an drei Aktionstagen statt. Zudem verweist ein permanentes Laboratorium der Stiftung Unesco-Weltnaturerbe Dolomiten und des Museums Muse auf die Geschichte und Besonderheit der Dolomiten.

Weitere Informationen: www.provinz.bz.it


Weitere Informationen zur Touristische Mobilität im UNESCO-Welterbe Dolomiten

diesen Artikel teilen