Foto: Autonome Provinz Bozen-Südtirol
Foto: Autonome Provinz Bozen-Südtirol

05.07.2016 - Öffentlicher Personenverkehr: Tarifsystem überarbeitet

News ÖPNV

05.07.2016

Die Landesregierung hat heute, 5. Juli, den überarbeiteten Tarifsystem und den angepassten Nutzungsbestimmungen für den öffentlichen Personenverkehr zugestimmt.

„Südtirols öffentlicher Personenverkehr soll auch weiterhin vor allem benutzerfreundlich bleiben“, betonte Mobilitätslandesrat Florian Mussner nach der Sitzung der Landesregierung, „wir wollen die Übersichtlichkeit und die klare Preisstrukturierung fördern und zum Vielfahren anregen“. Dies vorausgeschickt, hat die Landesregierung heute auf seinen Vorschlag das seit 2014 geltende Tarifsystem und die dazu gehörenden Nutzungsbedingungen ergänzt und angepasst.

Ins Tarifsystem integriert wird mit dem heutigen Beschluss die so genannte Abo+Lehrlingspauschale: Demnach berappen ab dem kommenden Schuljahr 2016/17 Lehrlinge unter 18 Jahren nur mehr 20 Euro anstatt wie bisher 150 Euro.

Neu ist auch, dass die freie Beförderung von blinden oder sehbehinderten Menschen nicht mehr an die Ansässigkeit in Südtirol gebunden wird: Vielmehr können Blinde und Sehbehinderte künftig die Verkehrsmittel des Südtiroler Verkehrsverbunds unabhängig von ihrer Ansässigkeit frei nutzen. Kostenlos fahren auch weiterhin Kinder bis zu sechs Jahren, Personen mit mehr als 74 Prozent Invalidität, Zivil- und Sozialdienstleistende.

Weitere Informationen: www.provinz.bz.it

diesen Artikel teilen