Foto libera

17.05.2017 - Neuer Förderpreis für nachhaltige Mobilität in Südtirol

News Mobilität und Nachhaltigkeit

17.05.2017

Südtirol schreibt einen eigenen Förderpreis für nachhaltige lokale Mobilitätsprojekte aus

Der Südtiroler Landtag hat einen Beschlussantrag genehmigt, der die Verleihung eines Förderpreises für nachhaltige Mobilität vorsieht. „Damit wollen wir die nachhaltige Mobilität mehr in den Vordergrund rücken. Es ist unsere Aufgabe, nachhaltige Mobilitätsformen verstärkt zu fördern und die Bürger zu sensibilisieren“, sagt Mobilitätslandesrat Florian Mussner. Bei den eingereichten Projekten wird bewertet, wie hoch der Beitrag für eine nachhaltigere Mobilität (gemäß der Prioritätenskala: Verkehr vermeiden, verlagern und verbessern) ist. Bewertet werden auch die Breitenwirkung und das Sensibilisierungspotential des Projektes sowie die Kreativität und der Innovationsgehalt. Der Förderpreis für nachhaltige Mobiltität ist Teil des umfangreichen Maßnahmenpaketes für nachhaltige Mobilität unter dem Leitthema #smartunterwegs, immer mit dem Ziel, Südtirol zu einer Modellregion für nachhaltige alpine Mobilität zu entwickeln.

Projekte einreichen können alle öffentliche Körperschaften, Vereine, Organisationen und Betriebe. Eine Kommission bestehend aus je einem Vertreter des Ressorts für Mobilität, des Ressorts für Umwelt, des Ressorts für Wirtschaft, des Rates der Gemeinden und der STA - Südtiroler Transportstrukturen AG soll die eingereichten Projekte begutachten und bewerten. Der Bereich Green Mobility der STA wird nun ein detailliertes Reglement mit Kriterien, Fristen für die Einreichung und Festlegung der Modalitäten für die Vergabe des Preises ausarbeiten. Der neue Förderpreis für nachhaltige Mobilität in Südtirol ist mit 10.000 Euro dotiert und soll im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche vom 16. bis 22. September 2017 vergeben werden.

Weitere Informationen: www.provinz.bz.it

diesen Artikel teilen