Foto: Markus Belz
Foto: Markus Belz

06.06.2016 - Buslinie Innichen-S. Stefano di Cadore wird bis Dezember weitergeführt

News ÖPNV

06.06.2016

Die grenzüberschreitende Buslinie zwischen den Nachbarprovinzen Südtirol und Belluno wird bis zum 10. Dezember fortgeführt, so ein Beschluss der Landesregierung.

Die als Pilotprojekt gestartete interregionale Busverbindung zwischen Innichen und Santo Stefano di Cadore wird, gemessen an der Bevölkerungsdichte des Gebietes, zufriedenstellend genutzt und erweist sich somit als gelungenes Beispiel grenzüberschreitender Mobilität über die Landesgrenzen hinaus. Deshalb hat die Landesregierung am 31. Mai beschlossen, die 66 Kilometer lange Buslinie zwischen Innichen-Kreuzbergpass-S.Stefano bis zum 10. Dezember weiterzuführen.

Die Landesregierung hat nun die notwendige Vereinbarung mit der Provinz Belluno genehmigt mit demselben Fahrplan und derselben Kostenbeteiligung. Da die Strecke zu 58 Prozent auf dem Gebiet der Provinz Belluno und zu 42 Prozent auf Gebiet Südtirols liegt, werden auch die Kosten gemäß der territorialen Zuständigkeiten im gleichen Prozentsatz aufgeteilt. Auf der gesamten Linie gelten die Fahrscheine des Südtiroler Verkehrsverbundes.

Weitere Informationen: www.provinz.bz.it

diesen Artikel teilen